betabug... Sascha Welter

home english | home deutsch | Site Map | Sascha | Kontakt | Pro | Weblog | Wiki

07 February 2010

Monatskarte

...ist wirklich eine Monatskarte
Metro station in Athens

Die Verkehrsbetriebe im öffentlichen Verkehr in Athen mögen chaotisch sein, aber im Vergleich zu anderen Grosstädten sind sie günstig und unkompliziert. Es gibt nur eine sehr einfache Abo-Struktur und inzwischen nur noch eine "Normalfahrkarte". Ich selber bin mit der Monatskarte unterwegs, die kostet mich 35 Euro und mit der kann ich (mit dem Bus, nicht mit der Metro) selbst bis zum Flughafen fahren. Etwas spezielles hat die Monatskarte allerdings: Sie ist wirklich eine Monatskarte. Das heisst, sie kann nicht vom 15. Januar bis zum 15. Februar gelöst werden, sondern immer nur am Monatsanfang.

Wenn man zu spät dran ist (zum Beispiel eine knappe Woche in den "angebrochenen" Monat rein), dann gibt es halt keine Karten mehr. Mit etwas Glück kann es sein, dass es am Flughafen noch welche gibt (entweder weil dort Leute, die aus den Ferien zurückkommen auch noch eine Monatskarte kaufen können sollen oder eher, weil dort nicht so viele verkauft werden). Die Karten werden auch schon ein paar Tage vor Monatsanfang verkauft und wer kann, schlägt dann schon zu, um die Schlange vor dem Schalter am Monatsanfang zu umgehen.

Anfang diesen Monats (Februar) waren die Schlangen besonders lang, denn der Monatserste fiel auf einen Montag... da ham die Leute nicht schon am Tag vorher auf dem Rückweg vom Büro eine Karte lösen können. Ich habe an dem Montag das kleinere Übel gewählt, eine normale Fahrkarte gelöst (1 Euro) und gehofft, dass später am Tag weniger los ist. Weit gefehlt. Schlussendlich hab ich die Karte am 2. Februar verlängert.

Noch eine Spezialität der Monatskarte: Man kriegt sie nicht überall wo auch Tickets verkauft werden. Speziell an den Stationen der Linie 1 ("Ilektrikos" oder "Treno", die alte, grüne Linie) gibt es keine Monatskarten - ausser natürlich in den Stationen, in denen auch die Linien 2 oder 3 halten, wie zum Beispiel Omonia. Also bin ich nochmal extra eine Schleife gefahren, denn bei mir zuhause ist der "treno" am nächsten.


Posted by betabug at 17:08 | Comments (0) | Trackbacks (0)
ch athens
Life in Athens (Greece) for a foreigner from the other side of the mountains. And with an interest in digital life and the feeling of change in a big city. Multilingual English - German - Greek.
Main blog page
Recent Entries
Best of
Some of the most sought after posts, judging from access logs and search engine queries.

Apple & Macintosh:
Security & Privacy:
Misc technical:
Athens for tourists and visitors:
Life in general:
<< Can I Call Home Now, Please? | Main | Lahmgelegt? Ja klar... >>
Comments
There are no comments.
Trackbacks
You can trackback to: http://betabug.ch/blogs/ch-athens/1036/tbping
There are no trackbacks.
Leave a comment