betabug... Sascha Welter

home english | home deutsch | Site Map | Sascha | Kontakt | Pro | Weblog | Wiki

27 May 2010

Über Politik reden

Das Thema hatten wir doch schon
 

Letzten war ich an einem Abendessen zu einem Namenstag eingeladen. Ausser einer Person die ich kenne und zwei Leuten, die ich gerade mal gesehen hatte, ein Tisch voller Unbekannter. Nach relativ kurzer Zeit kommt das Gespräch auf die Politik, die Finanzen, die Krise, die Banken, die Politiker. So wie das Gespräch hier in Griechenland wohl zur Zeit immer auf die Politik, die Finanzen, die Krise, die Banken kommt. Das Gespräch war interessant, wo wie fast jedes dieser Gespräche interessant ist.

In diesen Diskussionen kommen immer wieder andere Aspekte hoch. Neue Informationen tauchen auf. Unglaubliche Beispiele für Korruption, Verschwendung, Schlendrian werden aufgetischt. Unglaubliche, aber sicher wahre Beispiele. Immer wieder wird klar, dass es schwere Misstände gibt, dass es Bedarf für Änderung, Klärung, Aufräumen gibt.

Die Schuld an der Krise wird nicht nur woanders gesucht, im Gegenteil. Es ist klar, dass zumindest ein grosser Teil der Schuld hier ist. Da sind mal die eigenen Politiker, bei denen ja wohl inzwischen jeder kapiert haben sollte, dass sie ausser Schaden nichts anrichten. Da ist aber auch die Mitschuld, die jeder oder fast jeder trägt. Vom kleinen Schummeln bei der Steuererklärung, bis hin zu den grossen Unternehmern, die in etwa gar nix an Steuern abliefern sollen.

Der Grad der Einsicht schwankt wie Wellen rauf und runter bei diesen Diskussionen. Da sind die, die schimpfen und kritisieren. Da sind die, die es einfach nicht wahrhaben wollen. Da sind die, die mit der Diskussion und der Stimmung mitschwanken. Sicher gibt es da draussen auch die, die beim Wirtschaftsspiel wunderbar oben schwimmen und die auch jetzt wieder obenauf schwimmen werden, egal was auf uns zu kommt. Doch die sitzen nicht bei mir am Tisch. Die hier am Tisch werden alle draufzahlen.

Was mich am meisten stört sind zwei Sachen: Das man nicht miteinander reden kann. Jeder fällt dem anderen ins Wort, jeder wartet nur ab, bis der andere fertig ist, damit er seinen eigenen Senf dazusagen kann. Ich glaube nicht, dass wir so wirklich weiterkommen. Ich selber halte mich bei diesen Gesprächen stark zurück, rede fast nie, höre zu, soweit ich interessantes höre.

Das zweite, was mich wirklich stört ist eben das, dass wir mit diesen Gesprächen wohl nicht wirklich weiterkommen. Gut, dass wir drüber reden, dass wir Informationen und Meinungen austauschen. Was wir wirklich machen können, das habe ich bei all diesen Gesprächen aber noch nicht gehört.


Posted by betabug at 19:54 | Comments (2) | Trackbacks (0)
ch athens
Life in Athens (Greece) for a foreigner from the other side of the mountains. And with an interest in digital life and the feeling of change in a big city. Multilingual English - German - Greek.
Main blog page
Recent Entries
Best of
Some of the most sought after posts, judging from access logs and search engine queries.

Apple & Macintosh:
Security & Privacy:
Misc technical:
Athens for tourists and visitors:
Life in general:
<< TV Spotted | Main | Ups, I did... C# >>
Comments
Re: Über Politik reden

Bei solchen Gesprächen weiß es jeder besser und wer am lautesten brüllt wird gehört. Bei so was höre ich auch lieber zu als selbst etwas zu sagen.
Über die unglaublichen Beispiele, die du erwähnt hast, würde ich gerne mehr lesen.

Posted by: ardent at May 27,2010 22:14
Re: Über Politik reden

Hallo ardent, naja, ich hab nicht so Lust, die "unglaublichen" Beispiele wiederzukäuen - sonst hätte ich das auch schon gemacht. Welcher Minister für irgendwelchen Quatsch wieviel Kohle rausgehauen hat... was solls. Wenn wir wissen, dass alle (nicht nur die griechischen) Europa-Parlamentarier sich auf Steuerzahlers Kosten je einen iPad spendiert haben, sind wir da jetzt schlauer? Können wir dran was ändern?

Dass Politiker insgesamt ein verlogener und krimineller Haufen sind, das sollten doch eigentlich alle schon gemerkt haben.

Posted by: betabug at May 29,2010 20:10
Trackbacks
You can trackback to: http://betabug.ch/blogs/ch-athens/1081/tbping
There are no trackbacks.
Leave a comment