betabug... Sascha Welter

home english | home deutsch | Site Map | Sascha | Kontakt | Pro | Weblog | Wiki

06 February 2016

Windstärke 9

Es rattert und es knattert

Heute gibt's auf Naxos Windstärke 9 bis 10. Schiffe gehen natürlich keine, es herrscht das sogenannte "απαγορευτικό" (apagorevtiko, das "Verbotene"), d.h. das Hafenamt verbietet, dass Schiffe auslaufen dürfen. Für viele Inselbewohner ist das apagorevtiko ein tiefes, psychisches Trauma, bei jedem kleinen Anstieg der Windprognose wittern sie einen Stopp der Schiffahrt, vor allem, wenn Verwandte, Bekannte, oder eben der Gesprächspartner eine Schiffsreise geplant haben. So häufig kommt es dann aber doch nicht vor.

Im Dorf rattert und knattert es überall. Türen und Fenster knallen, diverse, unbekannte Gegenstände werden umhergeworfen und verursachen scheppernde und knallende Geräusche. Alles was nicht festgezurrt, schwer, oder gut verschlossen ist, fliegt. Als ich vorhin bei der kleinen Kirche am Dorfende vorbeikam, war ein Fenster offen und schlug im Wind. Also bin ich in die Kirche, um das Fenster zu schliessen. Die Nachbarin war aber schon dabei. Gerade als sie hinter mir die Kirche wieder verlassen wollte, riss sich das Fenster wieder los. "Was ist das für ein Wind!", sagt sie noch zu mir.

Unserem Kater passt der Wind überhaupt nicht. Wo er normalerweise den ganzen Tag draussen unterwegs ist, liegt er heute die meiste Zeit im Haus rum, schläft, und langweilt sich. Mach ich die Tür auf, geht er erst ein paar Schritte darauf zu, merkt dann aber was draussen los ist und entschliesst sich dann doch drin zu bleiben. Regen oder sogar Schnee machen ihm weniger aus als der Wind. Mir geht's nicht viel besser, das Velofahren pausiert für heute. Es ist mir schlicht zu riskant. An einem ähnlichen Tag vor 2 Jahren flog mir in Filoti eine Sperrholzkiste um die Ohren und verfehlte mich nur knapp. Aber auch mal zu hause bleiben ist in Ordnung, die nächsten Tage soll der Wind schon wieder abflauen.


Posted by betabug at 17:22 | Comments (1) | Trackbacks (0)
ch athens
Life in Athens (Greece) for a foreigner from the other side of the mountains. And with an interest in digital life and the feeling of change in a big city. Multilingual English - German - Greek.
Main blog page
Recent Entries
Best of
Some of the most sought after posts, judging from access logs and search engine queries.

Apple & Macintosh:
Security & Privacy:
Misc technical:
Athens for tourists and visitors:
Life in general:
<< So cute | Main | Mandelblüten >>
Comments
Re: Windstärke 9

The απαγορευτικό was introduced in 1966 after the deadliest shipwrecking in modern history of Greece: https://de.wikipedia.org/wiki/Heraklion_%28Schiff%29

The primary cause of the disaster was the heavy modification of the ship to a passenger / ferry one, without the necessary certifications and without any completely inappropriate type for carrying vehicles in high seas.

The greek state though had no intentions to touch investigate the shipowners' obscure manipulations, but instead put the blame on the "rough seas and high winds" and found this bureaucratic measure as a safety counterweight to its inspections incompetence.

Posted by: Panos at February 10,2016 12:06
Trackbacks
You can trackback to: http://betabug.ch/blogs/ch-athens/1414/tbping
There are no trackbacks.
Leave a comment