betabug... Sascha Welter

home english | home deutsch | Site Map | Sascha | Kontakt | Pro | Weblog | Wiki

14 November 2005

Italienisches Design und "Madagascar"

Ausstellung im Megaron Moussikis und Film im Megakino

Das vergangene Wochenende war rekonvaleszenzbedingt ruhig und ereignisarm. Samstags war der erste Tag nach drei Tagen im Bett mit Tee, Sirup und Zwieback. Mein erster Ausflug ging zu Fuss zum Megaron Mousikis. Dort lief (bis zum 15.11.) eine Ausstellung zu italienischem Design. Am Sonntag gings ins Kino, wir schauten uns "Madagascar" an...


Das Megaron Mousikis ist ein Klotz von einem Bau, an der Vassilissis Sofias Strasse im Zentrum von Athen gelegen. Gleich neben der ebenfalls bombastischen amerikanischen Botschaft. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das Adjektiv "bombastisch" bei Bauten passt, die mehr an Bunker erinnern. Obwohl einige Jahrzehnte später gebaut, gleicht das Megaron stark der amerikanischen Botschaft.

Die Ausstellung andererseits war wirklich schön. Möbel, Geschirr, Lampen, kleine und grosse Objekte. Dazu Zeichnungen, Gemälde, Videos und Videoinstallationen. Schöne Sachen, geschniegelte Sachen, gebastelte Sachen. Manchmal auch nur aus ein paar wenigen Objekten was witziges gebastelt. Leider waren alle Stühle und Sessel nur zum Anschauen, die Ausstellungsmacher hatten nicht drangedacht, dass sich ein Besucher vielleicht auch mal hinsetzen will. Passend zum staatlichen Kulturapparat sassen dafür am Tischchen mit den Eintrittskarten gleich fünf Damen und die überall präsenten Security-Wachen hatten sich das Wort "Freundlichkeit" allerhöchstens mal zu Weihnachten gewünscht (aber nicht gekriegt, hat wohl wieder nur für eine "GI Joe"-Puppe gereicht). Ach ja, kein Bild der Ausstellung, das Fotografieren wurde mir verboten.

Und am Sonntag "Madagascar", sozusagen als Kontrastprogramm zu soviel hoher Kultur. Ach, kennen Sie nicht? Einer der in letzter Zeit häufig gewordenen Trickfilme per Computer-Animation. Die Animation selber wird durch den Computer einfacher, dadurch reicht es manchmal für mehr Humor. Bei "Shark Tales" war das (für mich) nicht der Fall, den fand ich einfach nicht witzig. "Shrek" (eins und zwei) hingegen fand ich köstlich. "Madagascar" ist nicht ganz so gut, aber recht witzig. Ein paar überkandidelte Zootiere brechen mehr oder weniger freiwillig aus dem Zoo aus. Schuld ist das Zebra, denn das will die Wildnis sehen... in Connecticut. Klappt nicht wie gedacht, doch als Resultat landen Löwe, Nilpferd, Giraffe und Zebra auf Madagascar. Und die Wildnis ist nicht ganz so romantisch wie sich das die zivilisierten Zootiere gedacht haben.

Gesehen haben wir "Madagascar" im "Ster Cinemas"-Komplex, einem der modernen Multiplex-Kinos, grösser, schneller, weiter. Eigentlich ganz praktisch, denn der Fussraum im Kino ist gigantisch. Nix mit aufstehen wenn der Nachbar vorbei will, nix mit Knie an der vorderen Sitzreihe anlehnen. Und nach dem Kino gibt es Souvenirshop, Cafes, Boutiquen, selbst einen Autohändler gleich direkt im Kino. Und natürlich einen Fastfood-Laden, landesbedingt mit Souvlakis. Eine Hamburgerkette hätte ja irgendwie doch nicht gepasst.

Posted by betabug at 22:38 | Comments (0) | Trackbacks (0)
ch athens
Life in Athens (Greece) for a foreigner from the other side of the mountains. And with an interest in digital life and the feeling of change in a big city. Multilingual English - German - Greek.
Main blog page
Recent Entries
Best of
Some of the most sought after posts, judging from access logs and search engine queries.

Apple & Macintosh:
Security & Privacy:
Misc technical:
Athens for tourists and visitors:
Life in general:
<< Attempted Abuse of Comment Notification Mails | Main | Interactive Fiction Interpreter for the P910i >>
Comments
There are no comments.
Trackbacks
You can trackback to: http://betabug.ch/blogs/ch-athens/232/tbping
There are no trackbacks.
Leave a comment