betabug... Sascha Welter

home english | home deutsch | Site Map | Sascha | Kontakt | Pro | Weblog | Wiki

15 March 2006

Zuhause arbeiten am Streiktag

April-Wetter im März, teure Taxen, billige Flüge

Für Heute ist hier in Athen Generalstreik angesagt. Geplant war deswegen, dass ich am Abend vorher mit einem geliehenen Auto von der Arbeit komme und heute mit dem Auto hin und her fahre. Dann habe ich gestern gehört, dass die Athener Busse ab 7:30 Uhr doch fahren. Da ich nicht unbedingt ein Fan von Autofahren in Athen bin und noch weniger ein Fan von Parkplatzsuchen bin (weder Zuhause noch an meinem Arbeitsplatz gibt es wirklich Parkplätze), habe ich doch lieber den Bus genommen. Ist aber etwas anders rausgekommen als geplant...


Ja fährt er denn jetzt?

Die Information war richtig, nur hatte der Busverkehr heute morgen gerade einen Schluckauf als ich mich auf den Weg machte. Es fuhren schon Busse, nur meiner kam nicht. Ich wartete eine Stunde, in der Zeit kam ein passender Bus vorbei, aber der war so voll, dass er gar nicht erst anhielt. Da über 10 Polizei-Transportbusse an der Bushaltestelle vorbeifuhren nehme ich an, dass es im Zentrum Demonstrationen gegeben haben könnte, die vielleicht gerade meine Buslinie blockierten. Möglich ist es ja. Schlussendlich entschied ich mich, von Zuhause aus zu arbeiten. Internet habe ich ja jetzt.

Zuhause arbeiten

Hat auch fein geklappt, ich habe über SSH-Tunnel meinen Programmcode aus dem Firmen-CVS gesaugt und los gings. Aber komisch wars schon so tagsüber Zuhause zu sein. Früher habe ich auch schon von Zuhause gearbeitet, aber heute hatte ich ein Gefühl als wäre ich krankgeschrieben. Ich alleine Zuhause und alle im Büro. Naja, geht auch vorbei und in Ruhe arbeiten zu können ist auch mal was.

Dafür haben wir feines April-Wetter. Nein, nein, es ist noch März, aber in Griechenland ist der März der "Wetterwechsel-Monat". Heute morgen hat es erst geschüttet, dann genieselt (als ich mich auf den Weg machte), später kam die Sonne raus und jetzt nieselt es wieder. Dafür haben wir mit 12 Grad Celsius brauchbare Temperaturen.

Zum Flughafen trotz Streik

Apropos Wetter: Meine Mitbewohnerin ist für eine Woche nach München. Dort ist es laut Wetterbericht -2 Grad Celsius kalt. Da kann ich doch nur hoffen, dass der Klimawechsel sie nicht aus den Socken haut. Vor allem, nachdem sie der Streik heute schon ganz schön geschockt haben musste. Der Bus zum Flughafen fuhr nämlich auch erst ab 7:30 Uhr, was doch schon hinderlich ist, wenn man um 6 am Flughafen sein muss. Wäre mein Plan mit dem Auto durchgestiegen, hätte ich sie hingefahren (und wäre für längere Zeit in den Genuss von erlassener Geschirrspülpflicht gekommen). Statt dessen hat sie sich ein Taxi bestellt. Wird wohl so um die 30 - 35 Euro gekostet haben bis zum Flughafen, was an sich ja geht. Aber die Pointe ist, dass sie für den Flug nach München dann auch nur noch das doppelte wie für das Taxi bezahlt: Schlappe 70 Euro dank gnadenloser Preisrecherche.

Posted by betabug at 17:48 | Comments (0) | Trackbacks (0)
ch athens
Life in Athens (Greece) for a foreigner from the other side of the mountains. And with an interest in digital life and the feeling of change in a big city. Multilingual English - German - Greek.
Main blog page
Recent Entries
Best of
Some of the most sought after posts, judging from access logs and search engine queries.

Apple & Macintosh:
Security & Privacy:
Misc technical:
Athens for tourists and visitors:
Life in general:
<< December Party Pictures | Main | Movie Theater Cell Phone Jamming >>
Comments
There are no comments.
Trackbacks
You can trackback to: http://betabug.ch/blogs/ch-athens/320/tbping
There are no trackbacks.
Leave a comment